++++aktuell+++++aktuell+++++aktuell+++++aktuell+++++aktuell+++++aktuell+++++aktuell+++

10.12.2017 Weihnachtsmarkt/Adventsfest in Blankenfelde

BIMS e. V. beteiligte sich mit einem Stand beim Adventsfest in und um die Alte Aula herum. Wir verkauften unseren Apfelpunsch, auf Wunsch auch noch mit einem Schuss Calvados, für einen guten Zweck. Den Gewinn werden wir auf das Gesundheitskonto von Maurice Wegner überweisen.

Wir hatten viele Gespräche mit den Besuchern zu allen Themen rund um den BER. Viele freuten sich, dass wir den Kampf gegen die Missstände dort immer noch nicht aufgegeben haben, obwohl wir von ihrem Ausmaß natürlich genau so überfordert sind wie alle anderen auch, die sich nur noch über diesen Fluch-Hafen und seine Machenschaften wundern. (Wäre es anders, müsste er in „Segen-Hafen“ umgetauft werden. Dieses Prädikät wird der zusammengeschusterte Baupfusch wohl in diesem Leben von gar keinem mehr zugesprochen bekommen.)

In diesem Jahr mit dabei: Mitstreiter von der Volksinitiative „Wir entscheiden mit!“ vom Verein für Mehr Demokratie e. V., die Unterschriften für die Erleichterung von Volks- und Bürgerbegehren in Brandenburg sammelten. Für sie war es gestern bei den volksbegehrenserfahrenen Blankenfeldern, von denen ja viele bei zwei Volksbegehren gegen den BER in der 2. Stufe bereits schon einmal extra ins Amt gegangen sind, leichter als in anderen Kommunen in Brandenburg

Nirgendwo in Deutschland wird es der direkten Teilhabe an der demokratischen Willensbildung durch das Volk selbst schwerer gemacht als in Brandenburg. Und selbst wenn das Volk so viel geschafft hat wie beim Nachtflugverbot von 22.00 Uhr bis 06.00 Uhr, findet die Politik Gründe, den Willen des Volkes nicht in die Tat umzusetzen, weil die Regierenden in ihrem Tun lieber nicht kritisiert und schon gar nicht gestört oder gar korrigiert werden wollen.













+++++aktuell+++++aktuell+++++aktuell+++++aktuell+++++aktuell+++++aktuell+++++